Skip to main content

Brandschutz Zuhause – Was ist sinnvoll? Tipps und Infos!

Brandschutz ist wichtig und wird oft vernachlässigt

Der kostenlose Ratgeber von kaufda bietet Ihnen umfassende Informationen zum Thema Brandschutz

Der kostenlose Ratgeber von kaufda bietet Ihnen umfassende Informationen zum Thema Brandschutz

Viele Personen unterschätzen die Brandgefahr in privaten Haushalten. Jährlich sterben ca. 400 Menschen durch einen Brand und 6000 Personen erleiden Brandverletzungen mit Langzeitschäden. Durch einen wirksamen Brandschutz könnte die Anzahl der Todesfälle und der Verletzten deutlich reduziert werden und ein wirksamer Brandschutz Zuhause kostet auch nicht viel Geld. Auch der Gesetzgeber unterstützt aktiv den Brandschutz in Privathaushalten, es wurde zwischenzeitlich in jedem Bundesland eine Rauchmelderpflicht beschlossen, oder aktiv umgesetzt.

Kostenloser vorbeugender Brandschutz

Ein Schutz vor einem Brand muss nicht unbedingt Geld kosten. Die häufigste Brandursache sind elektronische Defekte und mit einfachen Mitteln können Sie vorbeugen:

  • alle elektronische Geräte immer komplett vom Netz trennen (oder Steckdose mit Kippschalter nutzen)
  • auf maximale Belastung von Mehrfachsteckdosen achten (hier kommt es oft zu Überlastungen)
  • regelmäßige Überprüfung elektrischer Leitungen. Besonders wenn Sie Nagetiere im Haushalt frei laufen lassen. Am besten stellen Sie sicher, dass Kabel für Ihre Haustiere nicht direkt erreichbar sind.
  • Überlassen Sie Installationen und Reparaturarbeiten an der Elektronik einem Fachmann.

Nicht kostenlos, aber wichtige Anschaffungen für den Brandschutz Zuhause

Rauchmelder

Rauchmelder Test
Ein Rauchmelder schützt Sie und alle Personen, die in Ihrem Haushalt leben, zuverlässig vor einem Brand. Besonders nachts wenn Sie schlafen, ist der Geruchssinn ausgeschaltet und Sie würden einen Brandausbruch nicht bemerken. Die Anschaffung von Rauchmeldern in allen Schlafzimmern und Fluren, die als Fluchtwege dienen, ist sehr wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie qualitativ hochwertige Rauchmelder kaufen. Einen guten und hochwertigen Rauchmelder mit einer Lebensdauer von 10 Jahren erhalten Sie bereits für ca. 25€.

Weitere Infos: Rauchmelder Test

Feuerlöscher / Löschspray

FeuerlöscherMit einem Feuerlöscher oder einem Feuerlöschspray können Sie einen Entstehungsbrand wirkungsvoll bekämpfen. Zwar haben Sie die Möglichkeit bei Alarmierung des Rauchmelders sofort die Feuerwehr zu alarmieren, bis dahin vergehen aber wertvolle Minuten, wo sich der Brand weiter ausdehnt. Über 90% der Brände können bei rechtzeitiger Entdeckung mit einem Feuerlöscher bzw. einem Feuerlöschspray bekämpft werden. Die Chancen stehen also gut, nochmals das Schlimmste zu verhindern. Die Preise für einen Schaumlöscher (empfohlen im Privatbereich) beginnen bei bereits 40€.

Weitere Infos: Feuerlöscher , Feuerlöschsprays


Häufige Brandursachen

Brände können vermieden werden, indem man die häufigsten Brandursachen kennt und diese bewusst vermeidet.

Elektrizität:
Dies ist die häufigste Brandursache, fast jeder dritte Brand entsteht durch Elektrizität. Es kommt zum Kurzschluss, die Geräte überhitzen oder sind unsachgemäß angeschlossen. Wie oben im Beitrag bereits erwähnt, achten Sie darauf, dass es zu keiner Überlastung an Mehrfachsteckdosen kommt und schalten Sie elektronische Verbraucher komplett aus, indem Sie das Kabel ziehen oder einen Kippschalter an einer Steckdosenleiste nutzen. Defekte Kabel oder nicht professionell reparierte Elektrogeräte sollten sofort ausgetauscht oder entsorgt werden. Besondere Gefahr geht auch von Heizgeräten aller Art aus, ein Toaster oder Heizlüfter sollten Sie nie unbeaufsichtigt lassen.

Küche:
In der Küche lauern viele Brandgefahren. Lassen Sie den Herd niemals unbeaufsichtigt und stellen Sie keine brennbaren Gegenstände in die Nähe des Herdes. Auch Fettbrände sind nicht selten, da dieses oftmals nur in der Pfanne erhitzt wird und auf eine Friteuse verzichtet wird.  Aber auch selbst bei Friteusen gibt es technische Defekte oder eine falsche Handhabung führt zu einem Brand.

Weihnachten und Silvester:
Lassen Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen. An einem Weihnachtsbaum sollten Sie aufgrund der hohen Brandgefahr auf echte Kerzen komplett verzichten. Ebenso eine häufige Brandursache geht an Silvester durch Feuerwerkskörpern aus. Besonders gefährlich sind illegale Feuerwerkskörper aus Osteuropa, oftmals auch als „Polen-Böller“ bezeichnet. Es besteht akute Explosion- und Brandgefahr. Die Beschaffung von Feuerwerkskörpern ist bei Discountern auf wenige Tage im Jahr vor Silvester begrenzt. Kontrolliertes Feuerwerk ist mit einer Registriernummer und dem CE-Zeichen in Verbindung mit der Kennnummer der Prüfstelle gekennzeichnet. Sollten Sie außerhalb der Silvesterzeit ein Feuerwerk benötigen, ist eine Ausnahmegenehmigung des zuständigen Ordnungsamts erforderlich. Ein Einkauf ist in diversen Onlineshops wie z.B. bei https://www.pyroweb.de auch unter dem Jahr möglich.

Offenes Feuer und Zigaretten
Offenes Feuer sollten Sie nie unbeaufsichtigt lassen und brennbare Gegenstände in der Nähe entfernen. Achten Sie auch darauf, dass Kinder keinen direkten Zugang zu Streichhölzern und Feuerzeugen haben. Ebenso sollten Sie das Rauchen im Bett vermeiden. Eine häufige Brandursache ist auch, dass noch heiße Asche entsorgt wird. Hier kann es zu einem Brand des Mülleimers kommen.

Fazit

Brandschutz muss nicht teuer sein. Bereits mit der Anschaffung von Rauchmeldern und einem Feuerlöscher sind Sie für die meisten Brände gut gerüstet. Im Idealfall soll es natürlich überhaupt nicht zu einem Brand kommen. Seien Sie daher sehr aufmerksam und vermeiden Sie unnötige Gefahrenquellen.


Kommentare

Markus 16. Juli 2019 um 11:30

Das stimmt tatsächlich, dass Vorbeugung die beste Maßnahme ist. Daher überlassen wir alle Installationen und Reparaturarbeiten den Profis. Vielen Dank für den Hinweis zum Schaumlöscher, der wird bestimmt nicht schaden.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *