Schäden bei Pulverlöschern

Ein Pulverfeuerlöscher verursacht einen großen Löschmittelschaden

In diesem Beitrag möchten wir nochmals über Pulverlöscher aufklären. Auf unserer Webseite finden Sie fast keine Pulverlöscher, denn der Grund ist einfach: Während Sie bei einem herkömmlichen Schaumlöscher einen sehr geringen Löschmittelschaden haben, kann es durchaus sein, dass bei einem Einsatz eines Pulverlöschers die gesamte Wohnungseinrichtung stark in Mitleidenschaft gezogen wird. Das feine Pulver setzt sich in jede kleinste Rille ab und der größte Teil der Wohnungseinrichtung bekommen Sie ohne professionelle Hilfe nicht mehr richtig sauber. Durch die Luftfeuchtigkeit im Raum bilden sich ebenfalls noch starke Korrosionsschäden und elektrische Geräte werden, wenn Sie überhaupt noch funktionieren, bald Defekt sein.

Weitere Nachteile:
Betätigen Sie den Pulverlöscher tritt das Pulver schlagartig aus dem Feuerlöscher aus. Es kommt zu einer sehr großen Pulverwolke, die Ihnen fast vollständig die Sicht zum Brand nimmt. Zudem ist es sehr unangenehm, wenn das Pulver eingeatmet wird. Dies ist beim Eintritt einer solchen Wolke aber fast unmöglich. Ein gutes Video hat hier die Firma Bavaria bei Youtube veröffentlicht. In diesem 1-minütigem Video sehen Sie den direkten Unterschied zwischen einem Schaum- und Pulverlöscher.

loeschmittelschaden-pulverDie Feuerwehr Todtmoos hat uns ebenfalls freundlicherweise ein Foto von einem Zimmerbrand zur Verfügung gestellt. Die Bewohner des Gebäudes haben noch vor Eintreffen der Feuerwehr den Brand durch mehrere Pulver Feuerlöscher löschen können. Wie Sie aber selbst sehen, hat sich das feine Pulver im gesamten Raum verteilt und die Einrichtung muss wohl neu beschafft werden. Ein kleiner Brand führt somit oftmals zu einem großen Schaden. In den meisten Fällen übernimmt die Kosten die Hausratversicherung, doch meistens nur den Zeitwert und auch ideelle Werte werden nicht berücksichtigt. Der ganze Aufwand und die Streitigkeiten die möglicherweise mit der Versicherung anfallen, kommen ärgerlicherweise auch noch dazu.

Wo ein Pulverlöscher Sinn macht

Ein Pulverlöscher kann im Außenbereich, außerhalb von Gebäuden eingesetzt werden. Das Löschmittel ist relativ unempfindlich und problemlos im Frostbereich einsetzbar. Häufig werden Pulverlöscher als Feuerlöscher im Auto empfohlen. Unschlagbarer Vorteil eines Pulverlöschers ist auch der Preis, diese beginnen bei bereits 30€ für einen 6-Liter Feuerlöscher.

Gute Feuerlöscher für Haushalt und Büro

Hier sollten Sie auf einen Schaumlöscher setzen. Das Löschmittel verursacht keinen großen Schaden und ein Schaumlöscher ist nicht viel teurer als ein Pulverlöscher. Möchten Sie sich zusätzlich vor Fettbränden schützen, können Sie als Ergänzung ein Feuerlöschspray kaufen. Zwischenzeitlich gibt es auch schon ABF-Feuerlöscher, die sich für alle drei Brandklassen geeignet sind. Wir haben Ihnen hier einen Feuerlöscher auf der Startseite genauer vorgestellt.

Feuerlöscher

Hier den richtigen Feuerlöscher kaufen, wie den Schaumfeuerlöscher Testsieger Neurupin S6 SKP Eco

Feuerlöschspray

Das Fireangel Feuerlöschspray wurde Testsieger und eignet sich auch für Fettbrände. Zu den Feuerlöschsprays